EINRICHTUNGSTRENDS 2017 - Was das neue Jahr an Farben, Formen und Flair bringt

Foto: Vadim Andrushchenko - fotolia.com
Foto: Vadim Andrushchenko - fotolia.com

Kaum ist der Herbst offiziell eingeläutet, werden auch schon die Einrichtungstrends für das nächste Jahr ausfindig gemacht. Welche Farben geben 2017 den Ton an? Welche Materialien sind besonders beliebt? Welche innovativen Möbelstücke sind die Musthaves für das kommende Jahr?

Die Messe Heimtextil Frankfurt hat bereits das Trendthema "Exploration" für die Saison 2017/2018 gekrönt: Entdeckungen und der stetige Drang, sich selbst und Designs neu zu erfinden, setzen auch für das nächste Jahr Impulse hinsichtlich Materialien, Texturen, Mustern und Formen. Außerdem steht das Lebensgefühl in der Inneneinrichtung im Fokus - Wärme und Wohlfühloasen werden durch weiche und runde Designs, großzügige Sofakombinationen, die zum Entspannen einladen, und dem weiterhin beliebten und multi-kombinierbaren Material Holz individuell geschaffen. Mit viel Liebe zum Detail und der Rückbesinnung auf Handarbeit - zum Beispiel grobe Strickmuster oder aufwändige Handstickereien - und auf nostalgische Anlehnungen an Stoffe und Farben, vermitteln die neuesten Einrichtungsideen ein gemütliches Wohngefühl. Auch Handwerksqualitäten in Form von handgefertigten und qualitativ hochwertigen Objekten erhalten wieder einen hohen Stellenwert und inspirieren durch eigene Geschichten und sowohl ihren funktionalen als auch ihren emotionalen Eigenschaften - Tradition in einem neuem Outfit.

 

Die Iconic Awards: Interior Innovation krönt die Trends der Einrichtungswelt 2017 und geben vier Trendrichtungen für das kommende Einrichtungsjahr vor

 

Die große Vielfalt an Einrichtungsgegenständen lässt einen fast den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen. Wer nun auf die Crème de la Crème im Innendesign setzen möchte, kann sich auf die im Dezember vergebenen Iconic Awards: Interior Awards verlassen. Auf Initiative des Deutschen Bundestages ins Leben gerufen und von der deutschen Industrie gestiftet, zeichnen die Iconic Awards in neun Bereichen das Beste der Inneneinrichtung aus. Bei der Jurysitzung am 1. November 2016 wurden bereits die vier Trendthemen für 2017 festgelegt: Expression, Powder, Nude und Wood.

 

Bei Expression dreht sich alles um knallige, intensive Farben und plakative wie auch grafische Muster, die Akzente und Statements setzen. Powder setzt den Trend der skandinavischen Einflüsse fort und lebt von Kontrastsetzungen.

 

Die Beziehung zur Natur kommt bei Nude und Wood zum Tragen: organische Materialien und Formen, ruhige Farbauswahlen und das Allround-Talent Holz sowie hochwertige Holzimitate eröffnen 2017 neue Einsatzfelder und Nutzungsmöglichkeiten. Die Gewinner in den jeweiligen Wettbewerben werden im Dezember von einer fachkundigen Jury ausgewählt und bei der Preisverleihung im Januar für ihre innovativen Designs geehrt. Die Konzepte zur Wohnraumgestaltung 2017 bewegen sich daher im Stil der vier Themen der Iconic Awards zwischen Minimalismus und Überfluss, Natur und Technik, Ruhe und ständiger Erreichbarkeit.

 

Cork'n Roll - Kork ist auf dem Vormarsch und führt die Liste der beliebten, natürlichen Materialien in der Inneneinrichtung an

 

Bei den Materialien setzt sich der Trend der natürlichen Rohstoffe noch stärker als bei den Farben durch. Wer bereits 2016 in eine Holzterrasse oder einen Ess- oder Kaffeetisch aus Holz investiert hat, ist weiterhin auf einem guten Weg. Eiche und Nussbaum erfreuen sich großer Beliebtheit und sorgen wie viele andere Arten durch ihre Optik und ihre Natürlichkeit für eine warme Wohnatmosphäre. Das liegt auch an dem Trend der Oberflächengestaltung, die zunehmend ausgeblichen, matt und samtig bearbeitet werden. Passend dazu gestalten Leder, Wolle und Filz die Sitzmöbel und sorgen für den rundum natürlichen Interior-Look.

 

Ein herausstechendes und eindrucksvolles Comeback feiert Kork. Stilvoll und vielseitig verwendbar kann man mit dem Naturprodukt Böden, Dekorationen, Akustik-Elemente oder Wände gestalten. Der nachwachsende Rohstoff, der als natürliches Material aus der Rinde der Korkeiche gewonnen wird, sorgt nicht nur für ein warmes, wohnliches Ambiente, sondern zeigt sich auch extrem wandelbar und ist dabei recycelbar. Neben der Optik besitzt Kork noch weitere Eigenschaften, die es als multifunktionell und pflegeleicht auszeichnen: es ist zum einen thermisch und akustisch isolierend, zum anderen resistent gegen Feuchtigkeit und Schmutz und gleichzeitig hypo-allergen und anti-statisch.

 

Diese Vielzahl macht Kork zu einem Material, das vielen Anforderungen der zukunftsträchtigen Wohntextilien gerecht wird, und einen natürlichen Wohnkomfort entstehen lässt, der sich nicht nur für das Wohnzimmer, sondern auch für den Home-Office-Bereich ideal eignet. Die portugiesische Firma Sedacor beschäftigt sich zum Beispiel seit 1924 kontinuierlich mit nachhaltigen Lösungen aus Kork für Dekoration, Textilien, Schuhwerk & Mode-Accessoires und hat unter dem Namen „Cork'n Roll“ Kork-Textilien und –Tapeten hergestellt.

 

Neben dem ökologischen Konzept, das durch Nachhaltigkeit, individuellen Handwerksarbeiten und natürlichen Materialien besticht, beruht ein weiterer inspirierender Themenbereich auf Ruhe, Gleichgewicht und Leichtigkeit. Hier sollen Orte der Stille und des Seele-Baumeln-Lassen entstehen, die durch einzelne Designerobjekte mit klarer Linie bestechen. Das minimalistische Wohnkonzept arbeitet im Farbspektrum gezielt mit Grau-, Schwarz- und Beige-Tönen, um ein ruhiges Ambiente im Kontrast zum hektischen Alltag zu bilden.

 

Ausladender und farbenfroher werden Räume gestaltet, die als positiver Ausgleich und Motivator dienen sollen: schillernde, bunte Farben, energiegeladene Formen und Lichtspiele bestimmen das Einrichtungskonzept dieser Stilrichtung. Hier kommen geometrische Muster, großflächige Lichtinstallationen nach den Regeln der Lichttherapie, reflektierende und glänzende Elemente zusammen und schaffen belebende Räume. Farblich wird großzügig mit leuchtenden Gelb- und Grüntönen über kräftige Pinks bis hin zu satten Blautönen gearbeitet. Das Spiel mit Kontrasten - sowohl farblich, als auch förmlich und designtechnisch - sorgt für ein energetisches Wohngefühl.

 

Prachtvoll, orientalisch angehaucht und luxuriös präsentiert sich ein weiteres Trendkonzept. Bei diesem Stil finden texturierte 3D-Oberflächen, orientalische Muster, gesteppter Samt und vielfältige Verzierungen ein neues Zuhause. Gedecktes Gold, Bronze- und Messingtöne sorgen für metallische Akzente unter den satten und großzügigen Farben dieses Designstils, die zum Beispiel Kreationen aus einer kräftigen Pflaume und einem edlen und dezenten Creme- Rosé kombinieren. Allgemein fließen hier Inspirationen aus Kunsthandwerk, Theater und Orient zusammen und schaffen ein ästhetisches und aussagekräftiges Ambiente.

 

Voll im Trend liegt man mit Dekorationen in spannenden Farben und Materialien

 

Die Farbpalette schwingt im kommenden Jahr bei eher deckenden und dezenten Farben aus. Im Einklang mit natürlichen Materialien eignen sich die passenden Naturfarben Kaffee, Khaki oder Taupe. Akzente können besonders bei Dekorationen in Dunkelgrün oder Blau gesetzt werden. Generell sind alle Schattierungen von Grün ein Must-have für die kommende Saison, um beispielsweise den Ton im Schlafzimmer anzugeben, oder die ideale Kulisse für eine skandinavische Wohnatmosphäre zu bilden - toll in Kombination mit Tierfellen, Messinglampen und Naturleinen. Intensive Grüntöne mischen sich hervorragend mit den Farben von Baumrinde und Erde und holen so die Natur auch farblich nach drinnen, eine perfekte Symbiose aus Interior und Outdoor. Bei Blau ist in der Auswahl Achtung geboten: die Varianten Indigo, Jeans und Petrol bekommen den grünen Daumen, Marine und Mitternachtsblau sind Schnee von gestern.

 

Speziell im Bereich der Wohnzimmermöbel zeichnet sich ebenfalls farblich eine Veränderung ab: Die Farbe weiß dominierte lange bei Polstersofas und Sesseln, nunmehr sind Grautöne und ein tiefes Schwarz angesagt. Um auch weiterhin und im Kontrast warme Atmosphären zu kreieren, gewinnen Terrakotta-Fließen an Popularität. Durch die natürlich matte Oberfläche verleihen sie Räumen eine angenehme Ausstrahlung und sind insbesondere für mediterrane Badezimmer oder zur Verkleidung von Kaminen geeignet.

 

Die Design-Klassiker aus dem 20. Jahrhundert und neue Möbelstücke im Bauhaus-Stil treffen hier auf Miami-Stil mit viel Rosa und Flamingos – ein neuer Dekorations-Trend, der sich großflächig wiederfinden wird. Innovative Entwicklungen werden außerdem über Gerüche und sensorische Reize kommunizieren, um positive Gefühle und Erinnerungen zu entwickeln. Beispielsweise sollen unterschiedlich gefräste Bodenfliesen durch die Strukturunterschiede eine Art Fuß-Reflexzonen- Massage auslösen. Auch bei der Dekoration ist die Rückbesinnung zur Natur wiederzufinden: Produktentwicklungen auf der Basis von Heilkräuter-Essenzen. Installationen und vermehrte botanische Elemente sollen auch im kleinen Stil zu mehr Ruhe und Gelassenheit in der Einrichtung führen.

 

Autorin: Jessica Schmucker

Kommentar schreiben

Kommentare: 0