Auf dem ehemaligen HANSA-Areal rollen ab Frühjahr 2017 die Bagger

Foto: BPD
Foto: BPD

BPD Immobilienentwicklung  Stuttgart hatte einen Architektenwettbe-werb durchgeführt – einen „nicht offener Realisierungswettbewerb“. Acht Architekturbüros waren eingeladen, Konzepte für die geplante Wohnbe-bauung zu erstellen. Das neue Wohngebiet wird etwa 175 Wohnungen umfassen. Ein Quartiersplatz und eine Kita sind auf dem Gelände geplant.

„Wir waren sehr angetan von den Einsendungen und Ideen aller Teilnehmer“, so Rainer Beitlich, Projektentwickler bei BPD. Als Sieger aus dem Wettbewerb ist Ackermann und Raff hervorgegangen. Die Planungsbüros hatten die Vorgaben, im Randbereich drei-, im

Innenbereich vierstöckige Häuser zu planen, parkende Autos bis auf wenige Kurzzeitparkplätze unterirdisch in einer großzügigen Tiefgarage unterzubringen und Rücksicht auf einen effektiven Lärmschutz in Richtung der neuen Feuerwache zu

nehmen. Das Preisgericht hat im April 2016 über das ca. 15.000 m² große Wohngrundstück entschieden. Als Preisrichter waren unter anderem Baubürgermeister Peter Pätzold, Detlef Kron, der Leiter des Stadtplanungsamts, die Architekten Wolfgang Riehle und Jórunn Ragnarsdóttir sowie Helmuth Caesar, der Geschäftsführer der Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft (SWSG) vertreten.

 

Der Quartiersplatz rund um die neue Wohnbebauung soll als Kommunikationsfläche dienen. Auch eine Kita ist im neuen Quartier geplant. „Wir haben Wert auf ein großes Wohnungsangebot mit einem tollen Mix gelegt“, berichtet Rainer Beitlich, „auch ein hoher energetischer Standard war uns sehr wichtig." Beitlich informiert weiter, dass gemäß dem Stuttgarter Innenentwicklungsmodell eine Mischung aus gefördertem und frei finanziertem Wohnungsbau realisiert wird.

 

Der derzeit gültige Bebauungsplan wird geändert, da das Gebiet bislang noch als reines

Industriegebiet ausgewiesen ist. Der Baubeginn ist im Frühjahr 2017 geplant, mit einer

Gesamtfertigstellung rechnet BPD im Sommer 2020. Das Investitionsvolumen für den

Wohnungsbau beträgt rund 55 Millionen Euro.

 

Künftig teilen werden sich das ehemalige HANSA-Areal in Stuttgart-Möhringen mit insgesamt 47.000 m² der Armaturenhersteller HANSA, ein IT-Unternehmen (AEB GmbH), die neue Feuerwache 5 und das neue Wohnquartier. HANSA hat das Gesamtgrundstück an der Sigmaringer Straße im Mai 2012 an den Immobilienentwickler BPD Immobilienentwicklung GmbH, Niederlassung Stuttgart, veräußert. Als einer der großen Gebietsentwickler in Europa hat die BPD in Abstimmung mit der Stadt Stuttgart ein Konzept erarbeitet. BPD errichtete nach neuer Planungsrechtschaffung 2014/2015 das neue HANSA-Verwaltungsgebäude, in dem der ehemalige Eigentümer des Geländes als Mieter eingezogen ist.

 

In der Sigmaringer Straße herrscht derzeit Bauaktivität für die neue Firmenzentrale der AEB GmbH, welche bereits im Frühjahr 2017 bezogen werden soll und Platz für rund 420 Mitarbeiter bietet. Das Grundstück mit einer Größe von rund 7.700 m² wurde von BPD im Jahr 2015 an AEB veräußert. Ein weiteres Grundstück hat die BPD im Frühjahr 2016 an die Stadt Stuttgart verkauft, auf ca. 12.000 m² Grundstücksfläche wird die Feuer- und Rettungswache 5 Filder voraussichtlich im Jahr 2019 ihren neuen Standort von Degerloch nach Möhringen verlegen.

 

Quelle: BPD

Kommentar schreiben

Kommentare: 0